KunstFestSpiele Herrenhausen,

Hannover

 

présente en ciné-concert

 

L’Horloge magique, 1928

avec la musique originale de Paul Dessau

 

en deux parties : La Forêt enchantée / Der verzauberte Wald

L’Horloge magique ou La Petite Fille qui voulait être princesse / Die Wunderuhr

 

10 juin 2012

à 16 heures

à l’Orangerie royale

 

Présentation de la séance !

 

 

DESSAU IM WUNDERLAND

FILMKONZERT

Collegium Novum Zürich

 

ANIMATIONSFILME VON WALT DISNEY UND LADISLAS STAREVITCH
MIT DER MUSIK VON PAUL DESSAU

 

   Von Mickey-Mousing spricht man im Film, wenn eine Musik jede Leinwandaktion durch Klang illustriert. Als Paul Dessau in jungen Jahren Disney vertont, verfolgt er eine entgegengesetzte Idee – seine Musik erzählt weitaus mehr als das Bild selber zeigt. „Solch’ ein Ereignis gehört in die Filmgeschichte und in die der  Musikentwicklung zugleich“, schreibt über Dessaus Trickfilmvertonung 1928 der Berliner „Film-Kurier“.
Prinzip der 15 Musiker des Collegium Novum Zürich bleibt, Zeitgenössisches durch besondere Aufführungsformate in erläuternden Kontext zu stellen.
„Dessau im Wunderland“ verbindet zwei frühe Meisterwerke des Puppentrickfilms aus dem Jahr 1927 (Starevitchs „Die Wunderuhr“, „Der verzauberte Wald“) mit Episoden aus Disneys „Alice“-Serie, in der sich ein reales Kind in die Welt des Zeichentricks der Zwanziger Jahre verirrt.

                                                   David Philip Hefti Musikalische Leitung

 

 

L’Horloge magique, Ladislas Starewitch, 1928

 

*****

Contact :

Dagmar Neumann
Produktionsassistenz / production assistant
T  + 49 (0) 511 168 44 599
M + 49 (0) 178 356 78 98


dagmar.neumann@hannover-stadt.de
www.kunstfestspieleherrenhausen.de

Retour à l'année 2012 !

  

Retour aux nouvelles !